top of page
gesundes Essen

Darmgesundheit

Gesundheit beginnt im Darm!

Darmgesundheit

Gesundheit beginnt im Darm!

Über die Darmschleimhaut gelangt alle was wir zu uns nehmen in unseren Körper. Damit die Vitalstoffe der richtigen Ernährung auch von der Darmschleimhaut ins Blut in ausreichender Menge aufgenommen werden können, ist die Darmgesundheit sehr wichtig.

Ob die Darmflora gut oder schlecht ist, merkt man nicht. Es müssen keine Symptome wie Durchfall, Verstopfungen, Blähungen vorhanden sein.
 

Der Zustand unseres Darms entscheidet über unsere Gesundheit!

- Unsere Darmflora beeinflusst nachweislich unser Gewicht. 

- Der Darm ist zuständig für Verdauung und Nährstoffaufnahme.

-  80% unseres Immunsystems, das uns vor schädlichen Einflüssen wie Viren, Bakterien, Pilzen, Toxinen, Krebszellen u.v.m. schützt, sitzt im Darm. Im Darm entscheidet sich z.B., ob wir infektanfällig sind und Allergien oder chronische Erkrankungen entwickeln/entwickelt haben.

- Über den Darm wird entgiftet. Er entlastet die Leber und sorgt dafür, dass  keine Giftstoffe ins Gehirn gelangen, welche später oftmals verantwortlich sind für Depressionen, neurodegenerative Veränderungen wie Alzheimer und Demenz, und Migräne.

- Hautkrankheiten (Akne, Psoriasis, Neurodermitis) stehen immer auch in Zusammenhang mit dem Darm (über die Haut wird z.B. entgiftet, wenn die Entgiftungsorgane wie der Darm überlastet sind).

- Antibiotika zerstören auch die Bakterien im Darm. Daher ist ein Darmaufbau das A und O nach einer Antibiotikatherapie.

- Der Darm reguliert den Wasserhaushalte, produziert eine Vielzahl von Hormonen und Botenstoffen und ist zuständig für die Weiterleitung von nervalen Stimuli.

Die Zusammensetzung der Bakterienflora eines Menschen zeigt klare Korrelationen mit seinem Gesundheitszustand:
 

Pro- und Präbiotika beeinflussen unsere Darmflora und haben damit entscheidenden Einfluss  auf 80% unserer Gesundheit oder Krankheit.

Darmbakterien sind keine chemischen Substanzen, sondern Lebewesen, die essen, denken und kommunizieren. Sie entschließen sich freiwillig dazu, in unserem Darm zu leben und tun dies nur, wenn wir Ihnen die Möglichkeit dazu geben und ein geeignetes Milieu im Darm schaffen.

Ich arbeite mit ausschließlich natürlichen Pro- und Präbiotika, die den Qualitätskriterien der WHO entsprechen: Sicherheit, Aktivität, Überleben im Gastrointestinaltrakt, Multispezies, Formulierung Stabilität Vermehrungsfähigkeit, immunologische Relevanz.

Es handelt sich hierbei um natürliche gute Darmbakterien, die unserer Darmflora helfen, sich zu regenerieren, die schlechten, pathogenen Darmbakterien in Schach zu halten und damit für unser Allgemeinwohl und unsere Gesundheit sorgen.
 

Fachberaterin für Darmgesundheit!

Um  eine optimale Schnittstelle zwischen einem gesunden Darm und der richtigen Ernährung herzustellen, habe ich die Zusatzqualifikation zur Fachberaterin für Darmgesundheit.

Damit kann ich Sie nicht „nur“ hinsichtlich der richtigen Ernährung beraten, sondern auch dafür sorgen, dass Sie die vielen wichtigen Nähr- und Vitalstoffe, die dem Körper über die richtige Ernährung zugeführt werden, auch in ausreichender Menge im Darm aufgenommen werden können, damit sie auch dort ankommen, wo der Körper sie benötigt, um sich gesund, fit und vital zu halten.

Denn ist der Darm gesund, ist es auch der Mensch.

bottom of page